arabisch
Home
30.04.2017

Eva auf Arabisch

In drei Versionen

Wie bei männlichen Vornamen ist auch aus einem deutschen weiblichen Vornamen seine arabische Version zu bilden weniger trivial als man sich sich erhoffen mag, da es oft mehrere Möglichkeiten gibt. Dies zeigt dieser Artikel an dem beliebten weiblichen Vornamen „Eva“.

Was die Herausforderung beim Umwandeln deutscher Namen ins Arabische ist, lässt sich in diesem Artikel) nachlesen, und am plastischen Beispiel des Namens „Alexander“ in diesem Artikel nachvollziehen. Dann können wir uns hier nämlich die lange Vorrede sparen und uns frohgemut direkt ans Umwandeln machen:

Direkte Umschrift

Bei „Eva“ kommen, Gott sei Dank, alle Laute im Arabischen vor - die erste Silbe ist betont und gedehnt, es kommt also ein Dehnungsbuchstabe in Betracht. Ein dem „E“ entsprechender Laut kommt im Arabischen nur an speziellen Stellen vor und das auch nur näherungsweise, also müssen wir auf ein „I“ ausweichen. Der letzte Vokal („a“) ist zwar ungedehnt, doch wenn wir uns mit einem Vokalzeichen begnügen, gaukelt der Name aufgrund der zu Vokalzeichen gehörenden Regel vor, man könnte das Wort auch „Ev“ statt „Eva“ bzw. nur „Iv“ lesen. Darum also auch hier ein Dehnungsbuchstabe, jedoch nur um den Vokal anzuzeigen, nicht zum dehnen:

Dann kommt heraus:

إيفا

Klassisch arabisiert

Allerdings und nicht verwunderlich, da aus dem mit dem Arabischen verwandten Hebräisch kommend, existiert „Eva“ in der arabischen Kultur aber schon seit Jahrhunderten als arabischer Vorname. Dementsprechend anders sieht seine dort eingebürgerte Form aus, was nicht ungewöhnlich ist, wie man auch an den Einbürgerungen in anderen Sprachen sieht (z.B. englisch „Eve“, irisch „Aoife“, russisch „Jewa“ bzw. „Ева“). Die arabisierte Form lautet ħauuaa und sieht so aus:

حواء

bzw. vokalisiert

حَوَّاءُ

Semantisch arabisiert

Wie bei vielen Namen könnte man bei der Überführung ins Arabische die Bedeutung des Namens „Eva“ betrachten und diese übersetzen. Der Name kommt ja aus dem Hebräischen und bedeutet ungefähr „(die) Lebende“ oder „Leben“. Da „Lebende“ im Arabischen ein Wort ergibt, das auch „Schlange“ bedeutet, nehmen hier mal lieber die Bedeutung „Leben“ - auf Arabisch ergibt sich ein Wort, das in arabischen Ländern auch in dieser Form ein sehr verbreiteter weiblicher Vorname ist, und manchem wird er sogar bekannt vorkommen: ħayât (strenggenommen ħayâh).

حياة

Auch hier existieren Möglichkeiten der Verfeinerung, von der Ausschmückung mit Vokalzeichen über die Verwendung anderer Schriftarten bis hin zu kunstvoller Kalligraphie...






Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name: (erforderlich)
E-Mail: (erfordl., bleibt unsichtbar)
Website:
Kommentar:
Bitte alles ankreuzen (Anti-Spam):